Rechtliches

Hier finden sie unterschiedliche rechtliche Informationen welche wir im Sinne der Transparenz gerne öffentlich zur Verfügung stellen.

Sollten sich dadurch Fragen ergeben oder sie weitere Informationen benötigen, sind wir gerne persönlich erreichbar.

Standesregeln für Versicherungsmakler

Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten sind aufgrund ihrer besonderen Kenntnisse im Versicherungswesen, insbesondere ihrer Kenntnisse der versicherungsrelevanten Bestimmungen in verschiedenen Rechtsmaterien, ihrer Kenntnis des Versicherungsmarktes und ihrer Unabhängigkeit ausgezeichnete Berater ihrer Auftraggeber und Vermittler des nach den Umständen des Einzelfalls bestmöglichen Versicherungsschutzes.

Darüber hinaus sind sie der Garant für einen funktionierenden Wettbewerb auf dem österreichischen Versicherungsmarkt und mitverantwortlich für laufende Produktinnovationen im Interesse des österreichischen Versicherungskunden.

Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten sind als Versicherungsvermittler unabhängig von den Versicherern, mit denen sie jedoch zum Wohle ihrer Klienten und Auftraggeber im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen (insbesondere des Maklergesetzes und der Gewerbeordnung) ein korrektes Verhältnis (Zusammenarbeit) pflegen.

Link: https://www.wko.at/branchen/information-consulting/versicherungsmakler-berater-versicherungsangelegenheiten/standesregeln.html

Verpflichtung zum „Code of Conduct“

Datenschutz-Verhaltenskodex

Um die Besonderheiten der einzelnen Verarbeitungsbereiche der Branche und die Anwendung der DSGVO sowie deren Umsetzungsbestimmungen im Datenschutzgesetz (DSG) zu präzisieren, wurden vom Fachverband Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten, in Zusammenarbeit mit Vertretern der Branche sowie der Bundessparte Information und Consulting der WKÖ, Verhaltensregeln gem. Art 40 DSGVO als Code of Conduct bei der Datenschutzbehörde eingereicht und von dieser nun behördlich genehmigt.

„Wir Versicherungsmakler sind stets umsichtig im Umgang mit Datenschutz und Datensicherheit. Nach der Umsetzung der Vorgaben der DSGVO wurden die unterschiedlichen Rechtsauslegungen in der Praxis aber zum Problem. Große Unsicherheit und viel Bürokratie waren die Folge. Als Interessensvertretung haben wir uns daher entschlossen, diese Schwierigkeiten durch Verhaltensregeln mit der Datenschutzbehörde zu klären und Rechtsicherheit für die Branche herzustellen“, betont Christoph Berghammer, Fachverbandsobmann der Versicherungsmakler am Donnerstag im Rahmen eines Online-Pressegespräches.

Link: https://www.wko.at/branchen/information-consulting/versicherungsmakler-berater-versicherungsangelegenheiten/code-of-conduct-bringt-mehr-rechtssicherheit.html