Hallo, wie kann ich Ihnen helfen?

2013 Arbeiterkammer ̵...

ak-neu

2013 Arbeiterkammer – Mit ihm hat die AK Zähne bekommen

Seit etwa einem Jahr kümmert sich Klaus Tiffner bei der AK um Versicherungsangelegenheiten.
In vielen Fällen wird die Arbeiterkammer um Hilfe gebeten, wenn es dabei um eine Versicherungssache geht, landet man in der Region bei Klaus Tiffner. Schon seit Jahren arbeitet er für die Arbeiterkammer und den Konsumentenschutz – seit einem Jahr hat er bei der AK Liezen offizielle Sprechstunden.

Vor Gericht. „Im Grunde geht es darum, dass Versicherungen oft nicht zahlen wollen“, bringt es der akademische Versicherungskaufmann und gerichtlich beeidete Sachverständige auf den Punkt. Wobei er ein Anhänger der offenen Linie ist: „Ich sage es den Kunden ehrlich, wenn man in einer Sache keine Chance hat.“ Dafür ist er auch dort, wo sich Versicherungen drücken wollen, ohne Gnade. „Bisher haben wir hier noch keinen einzigen Fall verloren.“ Wenn die Sache klar ist, landen die Fälle vor Gericht. „Ansonsten weise ich bei meinem Kontakt mit der Versicherung gleich auf ein entsprechendes Urteil des Obersten Gerichtshofes hin.“ Trotzdem gibt’s Graubereiche – etwa ob bei einem Verschulden leichte oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wie die Anspruchsgrundlagen definiert sind. „Ich bin da ein Tüftler, für mich ist das fast wie ein Spiel“, gesteht Tiffner leicht verschmitzt.

Gepflogenheiten der Versicherungen. Sein Tipp, wenn Versicherungen nicht zahlen wollen: „Man sollte fragen, wo genau steht, dass im konkreten Fall kein Anspruch besteht. Dann weiß man, woran man ist. Mitunter wird dann auch klar, dass sich Versicherungen an ihren eigenen Gepflogenheiten orientieren, die nicht immer mit dem Gesetz übereinstimmen müssen.“ Seine Sprechstunde: jeweils der letzte Dienstag des Monats, 12 bis 14 Uhr, AK Liezen.

CHRISTIAN HUEMER

Share Post

About Post Author

admin